Wie ich zur Politik kam.

Schon seit frühester Jugend interessierte ich mich für Poitik. Während meiner Ausbildung bei der MAK wurde ich in die Jugend- und Ausbildungsvertretung gewählt. Zur gleichen Zeit trat ich der SPD bei und engagierte mich im Ortsverein von Kronshagen im Vorstand. An meinem zwischenzeitlichen Wohnort in Ascheberg wurde ich wiederum Vorstandsmitglied im Ortsverein. Einen Bruch hatte ich mit der Agenda 2010 , wegen der ich die SPD verließ. Hier baute ich die WASG mit auf, welche ich aber verlies als die Linke entstehen sollte. An meinem jetzigen Wohnort bin ich seit 2,5 Jahren in der SPD tätig. Ich war Beisitzer im Vorstand wo ich aus eigenem Wunsch nicht wieder zur Wahl antrat und engagiere mich seither aktiv in der Fraktion.

Angaben zu meiner Person

Ich heiße Frank Petzold und ich wurde 1967 in dem Haus geboren in dem ich heute lebe. Zur Schule ging ich in Kiel bis ich in Kronshagen in die Brüder Grimm Schule in die 3. Klasse kam. Ich erreichte den Hauptschulabschluss als Klassenbester auf der Eichendorf Schule und machte dann die mittlere Reife als Klassenbester an der Berufsfachschule für Elektrotechnik.

Ich lernte den Beruf des Maschinenschlossers bei der MAK und ging dann für vier Jahre zur Bundeswehr , verrichtete dort meinen Dienst im MFG 5 mit dem Abgangsdienstgrad des Obermaaten. Nach der Bundeswehr war ich als Service Techniker für Grossküchen und Fleischereibdarf so wie als Leiharbeiter tätig.